Wirbelsäulentherapie nach Dorn-Breuss

Fehlstellungen von Wirbeln und Gelenken können zu Beschwerden und Schmerzen am Bewegungsapparat, aber auch an inneren Organen führen. Sie können z.B. für Verdauugsprobleme verantwortlich sein. Sie können sogar Beschwerden auf der psychischen Ebene nach sich ziehen. An der Wirbelsäule lässt sich oft die Last erkennen, die man mit sich herumträgt.

Die Dorn-Breuss-Therapie ist eine sanfte Behandlungsmethode entlang der Wirbelsäule, mit der sich die Fehlstellungen von Wirbeln und Gelenken korrigieren lassen.

Ich beginne die Behandlung mit der Breuss-Massage. Dabei handelt es sich um eine langsame, tief entspannende Massage, die körperliche, seelische und energetische Blockaden lösen kann. Die Wirbel werden „befreit“, die Bandscheiben, aber auch die Nerven und Blutgefäße, die zu den Organen ziehen, bekommen mehr Raum – gestaute Energie kann wieder fließen.

Damit ist die Breuss-Massage eine gute Vorbereitung für die nachfolgende Dorn-Behandlung. Die Wirbel sind oftmals nur minimal verkantet und werden durch sanften Druck vorsichtig wieder an ihren Platz zurück geschoben. Außerdem werden die Gelenke durch vorsichtige Bewegungen in ihrem Sitz korrigiert.

THERAPIEN

KONTAKT